Mittwoch, 26. Dezember 2018

Terminkalender


Unerhörte Orte-klingt gut

Zum Themenjahr gehören zwölf Konzerte an ungewöhnlichen Orten. Weitere Informationen


 

Klangvolles Orchester eröffnet Themenjahr

Burgdorf. Eröffnet wird das Themenjahr am 6. Januar, 20 Uhr, mit einem Konzert des Johann-Strauss-Orchesters im StadtHaus. Auf dem Programm stehen Werke von Josef Strauss, Jacques Offenbach, Karl Zeller, Heinrich Strecker und Paul Lincke.


Kleine Stadt-große Szene im Stadtmuseum


Burgdorf. Der Feuerwehrmusikzug ist die älteste Band in Burgdorf, Jens Eckhoff ist Gründungsmitglied von "Wir sind Helden" und Peter Fritz der "Highlife Skiffle Group", die Musikschule Ostkreis Hannover hat 15 Ensembles, die Big Band des Gymnasiums ist preisgekrönt. 


"Burgdorf-klingt gut" ist also nicht nur ein Motto, sondern Wirklichkeit, die vom 27. Januar bis 2. April im Stadtmuseum eine Ausstellung bekommt. "Kleine Stadt-große Szene: Die Burgdorfer Bands und ihre Geschichte(n)" heißt ein Buch, das Roland Mierswa 2008 veröffentlicht hat. Diese und andere Geschichten werden immer samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr erzählt. Führungen können unter Telefon 05136/1862 vereinbart werden.


Weitere Informationen 


Musikalischer verkaufsoffener Sonntag


Burgdorf. Der 11. März ist verkaufsoffener Sonntag. Nicht nur die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet, sondern auch das Stadtmuseum. Die "Wikinger" präsentieren ein unterhaltsames Konzertprogramm.


Beswingt durch das StadtHaus


Burgdorf. Swing und Jazz, Rock und lateinamerikanische Klänge, Sound aus den 1930er, 1940er und 1950er Jahren von Benny Goodman, Glenn Miller, Count Basie, Duke Ellington und Charlie Barnet: Im StadtHaus stehen am 27. April, 20 Uhr, mit der Big Band des Gymnasiums, der Big Band Burgdorf und der SwingLeiner Big Band drei tolle Bands auf der Bühne.


Nur ein Thema: Musik!


Burgdorf. Das musikalische Burgdorf gibt sich am 26. Mai von 17.30 bis 21 Uhr ein Stelldichein im StadtHaus, im Johnny B. und im Stadion. Drinnen und draußen heißt es "So klingt Burgdorf!" Vom Akkordeon-Orchester "Hohner Ring" bis zum Volkschor sind alle dabei. Der Thementag klingt mit einem Auftritt der Musikschule aus. Mehr als 100 Frauen und Männer bilden Chor und Orchester. 


Stadtführung zu den klingenden Laternen

Burgdorf. Stadtführer Christoph Adolph lädt am 17. Juni, 14 Uhr, zu einem Spaziergang zu den acht klingenden Laternen ein. Die Laternen erzählen viele spannende Geschichten aus Burgdorf. Treffpunkt ist der Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich in der Braunschweiger Straße.

Konzert in Martin-Luther-Kirche



Ehlershausen. Der Chor des Herrn K. singt am 15. Juni in der Martin-Luther-Kirche. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. 
Musikfestival in der City

Burgdorf. Auf der Marktstraße und auf dem Spittaplatz wird am 16. Juni ein Musikfestival gefeiert. Auftritte haben ab 10 Uhr der Burgdorfer Kinderliedermacher Mathias Lück und Norbert Geiseler, der Sänger und Gitarrist Robby Ballhause aus Hannover, das Artistenduo "DelacArte" und der Liedermacher Kai-Olaf Stehrenberg.

Fünfmal 20 Minuten


Burgdorf. Mitte Juni wird geschlendert, Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher gehen am 15. Juni um 19.30 Uhr erst einmal in die Magdalenenkapelle, auch die Konzerte beim Finanzamt, im Schlossgarten und im Ratssaal dauern 20 Minuten. Veranstalter ist der Kulturverein Scena.


Musikalische Städtereise


Burgdorf. Der Burgdorfer Liedermacher Daniel Fernholz lädt am 22. Juli im Stadtmuseum zu einer musikalischen Städtereise ein. Die Fahrt beginnt um 14.30 Uhr.  

Burgdorf klingt gut mit Max Giesinger

25. August, 18.30 Uhr, Schützenplatz. Eintrittskarten gibt es u. a. bei Bleich in der Braunschweiger Straße. Sie können auch online bestellt werden.


Hier Karten bestellen

Barock in Burgdorf

Burgdorf. Der Kulturverein "Scena" hat 2012 die Konzertreihe "Die vier Jahreszeiten-Barock in Burgdorf" in den Veranstaltungskalender gehievt. Das Sommerkonzert gibt am 26. August die "Capella Tempesta" mit Werken eher unbekannter Komponisten. Konzertbeginn im Schloss ist um 17 Uhr.

Der zweite Spaziergang

Burgdorf. Stadtmarketing Burgdorf, die Hörregion Hannover und die Stadt Burgdorf laden am 14. Oktober zu einem Spaziergang von klingender Laterne zu klingender Laterne ein. Von diesen Laternen gibt es derzeit 8. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich in der Braunschweiger Straße.

Musikschule feiert 20-jähriges Bestehen

Burgdorf. Die Musikschule Allegro feiert ihr 20-jähriges Bestehen am 4. November in der KulturWerkStadt. Auf dem Programm stehen ab 14 Uhr Auftritte der Pianisten Felix Burzeya, Tobias Keller, Rieke Könecke, Julius Scheer und Ann-Sophie Wilken, der Gitarristen Simon Keller und Julius Scheer, der Sängerinnen Celin Nowark und Laura Scheller sowie der Querflötistin Milea-Sophie Steinbach. 

Nicht nur verkaufsoffen

Burgdorf. Der 4. November ist nicht nur von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen, sondern auch sehr musikalisch. Dafür sorgen der Hohner-Ring, der Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen, die kleinste Bigband der Welt "Swing Mobil", die Trommlergruppe des Johnny B., "Bloco da Vez" und "SambaZamba".

Film über vier Komponistinnen

Burgdorf. Dieser Dokumentarfilm ist bei internationalen Festivals gezeigt worden, in den USA wurde er ausgezeichnet, Kinostart in Deutschland ist Anfang November, gezeigt wird dieser Film am 14. November auch in der "Neuen Schauburg". Vorgestellt werden vier Komponistinnen, die nicht in Vergessenheit geraten sollen. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

Mozart-Requiem in Pankratius-Kirche

Burgdorf. Die Burgdorfer Kantorei, das Göttinger Barockorchester und Vokalsolisten führen am 17. November, 18 Uhr, in der Sankt-Pankratius-Kirche das Requiem KV 626 von Wolfgang Amadeus Mozart auf.

Zwei Bands auf der Bühne

Burgdorf. Die Big Band Burgdorf besteht seit 30 Jahren. Aus diesem Anlass lädt die Musikschule Ostkreis Hannover am 24. November, 17 Uhr, zu "Bands in concert" in die Aula des Gymnasiums ein. Auch das Jugendorchester TVE Sehnde tritt an diesem Nachmittag auf.

Lichterwochen beginnen mit Benefizkonzert

Burgdorf. Der Chor des Herrn K. eröffnet am 30. November mit einem Benefizkonzert in der Sankt-Pankratius-Kirche die Burgdorfer Lichterwochen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. 

Unerhörte Orte

Sie singen für
die Badegäste.




Zum Themenjahr gehören zwölf Konzerte an ungewöhnlichen Orten.

10. Januar, 18 Uhr:"Die Salonlöwen" spielen gepflegte Unterhaltungsmusik. Die fünf Musiker kommen aus Tirol, der ungewöhnliche Ort ist das Kaminzimmer im Rathaus II. Weitere Informationen über diese Gruppe 


25. Februar, 14.30 Uhr: Der Kinderliedermacher Mathias Lück klingt auch im Stadtmuseum gut. Weitere Informationen


15. März, 19.30 Uhr: Im Otzer Altenteilerhaus tritt der Ehlershausener Kirchenchor mit dem Liedermacher Daniel Fernholz auf. Weitere Informationen


20. April, 16 Uhr: Die Big Band des Burgdorfer Gymnasiums spielt auf dem Bahnhofsvorplatz. Weitere Informationen

4. Mai, 17 Uhr: Die Musikschule Ostkreis Hannover musiziert im Amtsgericht. Weitere Informationen

21. Juni, 18.30 Uhr: Einkaufen und dem Akkordeonorchester Hohner-Ringer lauschen: Das E-Center-Cramer macht es möglich Weitere Informationen

13. Juli, 18.30 Uhr: Der Fanfarenzug "Wikinger" und der Spielmannszug Burgdorf musizieren auf den Aue-Stufen Weitere Informationen

26. August, 15 Uhr: Die Musikschule Ostkreis Hannover erfreut die Badegäste im Waldbad Ramlingen mit SambaZamba

8. September, 11 Uhr: Der Sankt-Pankratius-Posaunenchor steht auf dem Kirchturm und verschickt Töne in alle Himmelsrichtungen

29. Oktober, 15.30 Uhr: Der Kinderchor der Pankratius-Gemeinde singt in der Stadtsparkasse

30. Oktober, 14.45 Uhr: Der Kinderchor der Pankratius-Gemeinde singt in der Volksbank

10. November, 15 Uhr: Die Trommlergruppe des Johnny B. trommelt das Hallenfreibad zusammen. 

19. Dezember, 19.30 Uhr: Die große Feuerwehrhalle wird zum Konzertsaal für "New Hymn" und den Caritas-Singkreis. 


Montag, 17. Dezember 2018

Pressespiegel

Der "Marktspiegel" hat eine Serie über das Themenjahr gestartet. 

Erwin Fengler gründete die „Wikinger" am 15. März 1950 als Jugendgruppe mit sieben Jugendlichen. Schon im Mai 1955 konnte der Fanfarenzug den 2. Platz bei einem Landestreffen in der Stadthalle Hannover erringen. 1956 folgte der Sieg in der ersten Niedersachsenmeisterschaft in Wolfsburg. Ab dem Herbst 1967 errichteten die „Wikinger“ in vielen tausend, in Eigenleistung durchgeführten Arbeitsstunden ein neues Vereinsheim in der verlängerten Friederikenstraße. Das erste, seit 1954 genutzte Heim in der Mönkeburgstraße hatte einem Hausbau weichen müssen. Am 18. Mai 1968 erfolgte die Einweihung im Beisein von Vertretern der Stadt Burgdorf. 1971 schloss sich der Fanfarenzug der Spielmannszug Vereinigung Niedersachsen e.V. an, um sich im fairen Wettstreit mit anderen Musikzügen den kritischen Augen und Ohren der Wertungsrichter zu stellen. Als der Vereinsgründer Erwin Fengler überraschend am 23. April 1972 verstarb, übernahm Uwe Strüver die Stabführung.

Hier weiterlesen, 3. Februar 2018 

Traditionelle Volkslieder und Tänze, moderne Rock-Stücke und originelle Jazzmelodien – seit 50 Jahren spielt das Akkordeon-Orchester Hohner Ring ganz unterschiedliche Musikrichtungen. Wir stellen das Ensemble im heutigen Teil unserer Serie zum Themenjahr „Burgdorf klingt gut!“ vor. Wer noch mehr über die Gruppe erfahren und Fundstücke aus der Vereinsgeschichte entdecken möchte, wird in der aktuellen Ausstellung zum Themenjahr im Stadtmuseum, Schmiedestraße 6, fündig. Neben dem Hohner Ring werden dort rund 20 weitere Burgdorfer Ensembles und Musiker vorgestellt. Die Schau ist noch bis zum 2. April zu sehen und öffnet in dieser Zeit immer samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Am morgigen Sonntag startet das Beiprogramm zu der Ausstellung: Einige Instrumentalisten des Hohner Rings geben zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr im Stadtmuseum mehrere Konzerteinlagen mit schwungvollen Melodien. Der Eintritt ist frei. 

Hier weiterlesen, 10. Februar 2018


Giesinger trägt lange Unterhosen, wie er schelmisch verrät, es ist schon etwas frisch geworden auf dem Schützenplatz. „Der Laden ist sauvoll – ausverkauft!“, freut er sich über den großen Zuspruch auf das Open-Air-Konzert. Der 29-jährige Musiker stammt aus der Nähe von Karlsruhe, aber spricht bereits, wenn auch fast unmerklich, hamburgisch. Denn mit Steffen, seinem Gitarristen und neuem Nachbarn, bewohnt er inzwischen ein Appartement auf der Reeperbahn.

Redselig und gut gelaunt ist er, und während eines feinen Schlagzeug-Zwischenspiels wird ein Klavier auf die Bühne geschoben. Die Wohlfühl-Ballade „Leise“ singt er zusammen mit seinem Support Lea, einer ambitionierten Nachwuchskünstlerin aus Hannover. Sie spielt das Klavier, er die Gitarre, und es scheint, da ist ein romantisches Duo geboren.

Neue Presse, 26. August 2018

Sonntag, 16. Dezember 2018

Gezwitscher

4000 bei Giesinger-Konzert.
Foto: VVV
Impressionen bei Twitter

19. Dezember 2017. Bei Twitter komme ich auf fast 3000 Impressionen im Monat. Und die Statistik zeigt: Mein "Burgdorf klingt gut"-Beitrag über den Hohner-Ring ist derzeit der erfolgreichste. Hier klicken

22. Dezember 2017. Der Hohner-Ring bleibt auf Platz 1. Der interkulturelle Chor holt allerdings auf.

26. Dezember 2017. Der interkulturelle Chor hat Platz 1 erobert, "Elephant Walk" liegt auf Platz 2.

28. Dezember 2017. Der interkulturelle Chor behauptet den Spitzenplatz, auf Platz 2 jetzt der "Kleine Chor".

10. Januar 2018. Der interkulturelle Chor liegt zwar noch vorn, aber die "Singmäuse" der Pankratius-Gemeinde setzen zum Überholen an.

11. Januar 2018. Die "Singmäuse" sind vorbeigezogen. Auf Platz 2 schiebt sich der "Kleine Chor".

14. Januar 2018. Platz 1: Die 17 Zoll Band, Platz 2: die "Singmäuse" 

17. Januar 2018. Die "Singmäuse" kehren auf den Spitzenplatz zurück, der Liedermacher Daniel Fernholz belegt Platz 2.

15. Februar 2018. Die "Bandgeschichten aus Burgdorf" und die Proben für die "Zauberflöte" belegen nun die Plätze 1 und 2. 

28. Februar 2018. Der Kinderchor der Musikschule Ostkreis Hannover hat Platz 1 erobert, auf Platz 2 landen die Proben für die "Zauberflöte". 

30. März 2018. Der neue Vorsitzende der "Wikinger" liegt auf Platz 1,die SwingLeiner Big Band auf Platz 2 

18. April 2018. In Burgdorf gibt es seit Freitag "klingende Laternen". Doch nicht jede Laterne klingt. Habe ich festgestellt. Mein Bericht über den Hörtest ist bei Twitter ein Erfolg. Titel: "Nicht jede Laterne sprach mit mir".

30. April 2018. Bei Twitter hat sich der Thementag am 26. Mai auf Platz 1 geschoben, die klingenden Laternen folgen.

14. Mai 2018. Der Thementag bleibt Spitzenreiter, Platz 2 belegt die Zwischenbilanz des Stadtmarketing-Vereins.

4. Juni 2018. Platz 1 erobert das Jahreskonzert des Hohner-Rings, weit abgeschlagen folgen die klingenden Laternen.

20. Juni 2018. Die klingenden Laternen stehen wieder auf Platz 1, scharfer Verfolger ist das Straßenmusikfestival.

7. Juli 2018. "Wenn man teilt" ist einsamer Spitzenreiter.

28. Juli 2018. Das "Gezwitscher", das Sie gerade lesen, hat bei Twitter alle überholt.

20. August 2018. An die Spitze schiebt sich "Barock in Burgdorf" 

7. September 2018. "Barock in Burgdorf" bleibt Spitzenreiter.

23. September 2018. Die "Churchills" erobern den ersten Platz.

18. Oktober 2018. Die Tabellenführung übernimmt "Verkaufsoffener Sonntag mit Musik".

6. November 2018. Der verkaufsoffene Sonntag bleibt Spitzenreiter, gefolgt von "Dokumentarfilm über vier Komponistinnen".

6. Dezember 2018. Auf Platz 2 hat sich die Eröffnung der Burgdorfer Lichterwochen geschoben.        

Viele wollen zu Max Giesinger

19. Dezember 2017. Bei Facebook ist die Ankündigung des Auftritts von Max Giesinger auf dem Schützenplatz unglaublich erfolgreich. 34 wollen hingehen, fast 200 sind interessiert. Hier klicken 

30. Dezember 2017. Hingeher: 64 Interessierte: 278

23. Januar 2018. 84 besuchen das Konzert, 335 kommen möglicherweise auch.

10. Februar 2018. 85 lauschen ihm, 345 spitzen die Ohren. 

28. Februar 2018. 90 besuchen das Konzert, 355 sind interessiert.

17. März 2018. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher steigt auf 98, 365 überlegen noch.

30. März 2018. 101 gehen hin, 385 sind interessiert. 

22. April 2018. 111 besuchen das Konzert, 397 überlegen noch.

1. Mai 2018. Die Besucherzahl steigt auf 118, die Zahl der Interessierten auf 408.

21. Mai 2018. 125 gehen hin, 424 gehören noch zu den Interessierten.

4. Juni 2018. 133 planen Besuch, 433 denken noch nach.

25. Juni 2018. 135 lauschen ihm, 443 spielen mit dem Gedanken. Siehe auch "Wenn man teilt".   

28. Juli 2018. 169 gehen hin, 464 können sich das vorstellen.

3. August 2018. 178 besuchen das Konzert, 479 sind auf dem Sprung.

24. August 2018. 231 lassen sich Max Giesinger nicht entgehen, 488 schwanken noch.

26. August 2018. Über 4000 Giesinger-Fans haben auf dem Schützenplatz ihren Star gefeiert. Das erste Foto habe ich im Netz auf www.altkreisblitz.de gefunden. Bei Facebook werden sicherlich noch viele folgen. Denn die Fans kamen aus ganz Norddeutschland. 

Teures Foto

13. September 2018.  Jemand verlangt von mir 175,59 Euro für die Veröffentlichung eines Fotos. Weitere Infos

Impressionen vom Giesinger-Konzert   

Samstag, 15. Dezember 2018

Unerhörte Infos

Das Altenteilerhaus in Otze.
Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, finden im Themenjahr "Burgdorf klingt gut" zwölf Konzerte an "unerhörten Orten" statt. Hier einige Informationen über diese Orte:

Altenteilerhaus Otze: Otze ist der älteste Ortsteil der Stadt Burgdorf. Eine Stiftung kümmert sich um den Erhalt historischer Gebäude. Dazu gehört auch das Altenteilerhaus. Bei Altenteilerhäusern handelt es sich um Gebäude, die in einem landwirtschaftlichen Betrieb für einen reibungslosen Generationswechsel sorgen sollen. Die Generation, die in dieses Altenteilerhaus zieht, muss den Wohntrakt für die nachfolgende Generation freimachen. Der Bau neuer Altenteilerhäuser stößt auf einige rechtliche Probleme.


Für zwei Städte zuständig. 
Amtsgericht Burgdorf: Wenn ein armes Sünderlein mit den Zähnen klappert und die Treppenstufen knarren, dann ist dieser arme Wicht auf dem Weg in den ersten Stock, wo sich die Gerichtssäle befinden. Zuständig ist das Amtsgericht für Burgdorf und Uetze. Sogar Altkanzler Gerhard Schröder hat hier vor über 30 Jahren einen medienwirksamen Auftritt als Anwalt gehabt. als er den entlassenen Büchereileiter Hans-Peter Mieslinger gegen den Vorwurf verteidigte, in der Stadtbücherei Pornografie verbreitet zu haben. Schröder schlug für seinen Mandanten eine hohe Abfindung heraus. 


Still ruhen die Stufen. 
Aue-Stufen: Die Aue ist ein Flüsschen, das sich durch Burgdorf schlängelt. Bei den Aue-Stufen handelt es sich um Betonblöcke, die in der City zum Verweilen am Flussufer einladen sollen. Spötter weisen immer wieder darauf hin, dass dieses Ziel weit verfehlt worden ist. Sie haben den Aue-Stufen den Namen "Alfred-Baxmann-Gedächtnisstufen" verliehen. Alfred Baxmann heißt der gegenwärtige Bürgermeister von Burgdorf. Im RTL-Boulevardmagazin "Explosiv" sind diese Stufen 2014 als "sinnfrei" bezeichnet worden. RTL-Reporterin Clara Briefs: "Die Sicht auf eine Betonwand und ein Abflussrohr ist exzellent." Gekostet hat diese Treppe 42 000 Euro.


Da staunt die Kleine.
Stadtmuseum: Das 1983 restaurierte Ackerbürgerhaus gehört der Stadt, um das Museum kümmert sich der Verkehrs- und Verschönerungsverein. Jährlich werden rund 20 000 Besucherinnen und Besucher bei den Ausstellungen und Veranstaltungen gezählt. Alle zwei Jahre finden eine Zinnfigurenausstellung und ein bundesweites Sammlertreffen statt.



Nasse Idylle in Ramlingen.
Waldbad Ramlingen: Wenn Sie an diesem idyllischen Ort einen Badegast treffen, der als Kind schon bei der Eröffnung dabei gewesen ist, dann muss er weit über 80 sein. Den Förderverein gibt es allerdings erst seit 2004. Das Wasser ist chlorfrei. Zum Bad gehören ein Kiosk, ein Spielplatz, eine Matsch-Anlage und ein Beachvolleyballfeld. 

Wer spricht denn da?

Hör mal, wer da spricht.
Mit Laternen plaudern

14. April 2018. Nicht jede Laterne in Burgdorf hat heute mit mir gesprochen. Das meiste erfuhr ich von der Laterne am Magdalenen-Friedhof.  Empfangen wurde ich von ihr mit der Mitteilung, dass "hier früher auch die Bürgermeister beerdigt worden sind". Dann erzählte mir eine männliche Stimme, dass ein angeblicher Superintendent eigentlich nie Superintendent war, sondern irgendwann einmal Harfenspieler. 

Schweigsam war dagegen die Laterne am Spittaplatz neben der Pankratius-Kirche. Auf "Erzähl mir doch mal was!" reagierte sie überhaupt nicht. Meine Bitte erfüllte umgehend eine 10 Meter entfernte Laterne, die sich zur Plaudertasche entwickelte, während ich noch gar nicht bei ihr war.
"Die klingenden Laternen sind ein gelungener Beitrag zu unserem Themenjahr 2018", hat Bürgermeister Alfred Baxmann (rechts im Foto) gestern zur Einweihung gesagt. Acht Laternen wurden von der Hörregion Hannover aufgestellt. Sie sollen ein halbes Jahr lang Geschichte und Geschichten zum Laternen-Besten geben.

Wenn sie wollen...Die Laterne am Magdalenen-Friedhof will bestimmt!

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Reaktionen

Gefunden auf "Fuldaer Zeitung"
Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen 28. November 2017

Hallo Herr Tjaden,

vielen Dank für die Information und die Verlinkung.

viele Grüße
Jessica Inselmann


Cover-Band "Elephant Walk" 30. November 2017

Prima. Schauen wir mal, dass es ein schönes Themenjahr 2018 wird.

Liebe Grüße
Olli Bartelt

Kulturverein Scena 1. Dezember 2017

Besten Dank, Herr Tjaden!


Mit freundlichen Grüßen
Matthias Schorr


17-Zoll-Band bei Facebook 27. Dezember 2017

Danke Heinz-Peter! Brauchst du ein Gastticket für den 29.12.? Bitte kurze Nachricht an mich


Jugendband "Musicwalk" 7. Januar 2018

Sehr geehrter Herr Tjaden,

vielen Dank für die Anfrage.

Es gestaltet sich im Moment etwas schwierig, weil die Jugendband zurzeit in einer Umbruchphase steckt. Nach Ende ihrer Schulzeit haben zwei wichtige Bandmitglieder die Jugendband verlassen, da sie nicht mehr in Burgdorf wohnen. Inzwischen ist Ersatz gefunden worden, aber es existiert noch kein neues Foto und die Jugendband muss sich in ihrer jetzigen Konstellation erst einmal ein wenig festigen.

Geplant sind nach wie vor Auftritte in Gottesdiensten in St. Nikolaus, aber auch dafür muss jetzt erst einmal eine Terminabsprache erfolgen.

Ich werde mit den Bandmitgliedern über Ihre Anfrage sprechen und Ihnen nähere Informationen und Fotos zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen


Birgit Hüßler ( für die Jugendband Musicwalk)

Danke bei Facebook 31. Januar 2018

Claas Guitars 

Habe ich gerade gesehen. Vielen Dank!

"Marktspiegel" am 15. Februar 2018

Betr. Verlinkung einer "Marktspiegel"-Serie über das Themenjahr

Hallo Herr Tjaden,

herzlichen Dank dafür.

Mit besten Grüßen,
Franka Haak
- Marktspiegel Redaktion Burgdorf/Uetze

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Vereine

"Scena"-Vorsitzender Matthias
Schorr vor dem Schloss. 
Schloss- und andere Konzerte

Der Kulturverein "Scena" tummelt sich nicht nur auf musikalischem Gebiet. Das soll hier keinesfalls verschwiegen werden. Doch wichtig für diesen blog sind die Schlosskonzerte, die der Verein seit 2006 organisiert und die immer ausverkauft sind, und die Konzertreihe "Die 4 Jahreszeiten-Barock in Burgdorf", die seit Frühjahr 2012 im Veranstaltungskalender steht. 


Weitere Informationen


Jazz bleibt jung

"Konservativ, aber auch jung und immer turbulent" lautet das Motto der "Jazzfreunde Altkreis Burgdorf. Gegründet worden ist dieser Verein im Jahre 2006 und ruft immer wieder in Erinnerung, dass Hannover und die Region eine große Jazz-Tradition haben. Bei allen Konzerten haben junge Leute bis 25 freien Eintritt.

Weitere Informationen

Dienstag, 11. Dezember 2018

Wenn man teilt

Hat man eigentlich weniger

22. Juni 2018. Doch bei Facebook hat man mehr. Mehr Leserinnen und Leser. Eine größere Aufmerksamkeit. Wie jetzt für den Auftritt von Max Giesinger auf dem Burgdorfer Schützenplatz. 

Die Veranstaltungsankündigung hat inzwischen 23 457 Userinnen und User erreicht. Immer mehr teilen sie. Heute ist sie schon häufiger angeklickt worden als im ganzen Monat Mai. 

Max Giesinger auf den "Kreisblatt"-Seiten bei Facebook

25. Juni 2018. Facebook liefert immer mehr Statistisches, weil die Zahl der Aufrufe weiter steigt. 32 Prozent des Publikums werden demnach weiblich und zwischen 25 und 34 Jahre alt sein. 

24. Juli 2018. Das Publikum scheint gemischter zu werden. 28 Prozent sollen laut Statistik noch weiblich und zwischen 25 und 34 Jahre alt sein. Die Zahl der Klicks liegt bei 25 194.

28. Juli 2018. 26 467 Klicks bei Max Giesinger.

9. August 2018. Die Veranstaltungsankündigung hat inzwischen 27 786 Besucherinnen und Besucher angelockt.

21. August 2018. Die Veranstaltungsankündigung kommt auf 29 113 Seitenaufrufe.

24. August 2018. Einen Tag vor dem Konzert sind es 30 776 Seitenaufrufe.  

25. August 2018. Wenige Stunden vor dem Konzert schnellt die Zahl der Seitenaufrufe auf 34 093 hoch.

26. August 2018. Über 4 000 Fans haben das Giesinger-Konzert besucht. Die Veranstaltungsankündigung kam auf 35 702 Seitenaufrufe.  

Montag, 10. Dezember 2018

Der Autor

Roland Mierswa bei der Buchvorstellung.
Der Schlagzeug-Lehrer und Burgdorfer Bandgeschichte(n)

Einige Bands haben Roland Mierswa auf die Informations-Folter gespannt, berichtete der Autor des 232-seitigen Buches "Kleine Stadt-große Szene. Die Burgdorfer Bands und ihre Geschichte(n)" im November 2008, als die 500 Exemplare endlich gedruckt waren. "Es war schwierig, immer wieder dran zu bleiben", sagte der Schlagzeug-Lehrer, der zu vielen der vorgestellten Bands gehört hatte. 

In dem Nachschlagewerk gibt es 120 Fotos. Zu den Förderern des Projektes haben die Stadtsparkasse Burgdorf, die Musikschule Allegro und der Stadtmarketing-Verein gehört.

Ein Auszug 

Das Buch gehört zum Bestand der Stadtbücherei

Labels

17 Zoll Band aberAndere Alfred Koerppen Altenteilerhaus Altenteilerhaus Otze Amtsgericht Amtsgericht Burgdorf Andy Lee Ann-Kathrin Albert aua Aue Aue-Stufen Aufmerksamkeit Bands Beinhorn Bernd Lange Bewerbung Bigband Bochum Brass Band Berlin Burgdorf Burgdorf klingt gut Burgdorf natürlich Burgdorf-klingt gut Burgdorfer Kreisblatt Burgwedel Campus Musik CDU Chor des Herrn K. Chöre Claas Guitars Daniel Fernholz Darm Der Kleine Chor Deutschpop deutschsprachiger Rock Dudelsack Elephant Walk erschreckend Europaparlament Facebook Fachwerkhäuser Fanfarencorps Wikinger Festivals Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen Fotos Führungen Gerhard Schröder Geschichten Gitarrenbauer Glücksfall große Szene Hannover Harfenspieler Heinz-Peter Tjaden High Life Skiffle Group Hintergründe Hohner Ring Hohner-Ring Hörregion Hannover Hülptingsen Humor IKU-Chor Impressum Informationen Interkultureller Chor Jazz Jazzfreunde Altkreis Burgdorf Jever Johnny B. Jubliläum Kaminzimmer Kinderchor Kino Klangerzeuger Klassik kleine Stadt klingende Laternen Kommisssionspräsidentin Komponisten Konzerte Kulturverein Scena Lambretta Landesmusikschule Hannover Laternen Lea Leserbriefe Lesetipps Liedermacher mächtigste Kleinstadt Europas Magdalenenfriedhof mail Marktspiegel Marlene Mathias Lück Max Giesinger Menschenkind Mozart Musicwalk Musikgarten Musikschule Musikschule Ostkreis Hannover Nachschlagewerk Naturfilmtage Neujahrskonzert New Hymn Oktobermarkt Otze Pankratius-Kirche Peine Celle Pferde Pferdemarkt Posaunenchor Burgdorf Proben Projekte Radfahrer Radtouren Reaktionen Region Hannover Reichweite Robert Barring Rock´n´Roll Roland Mierswa Sankt-Pankratius-Gemeinde Sankt-Pankratius-Kirchturm Schlagzeuglehrer schmusig Schützenplatz Schwierigkeiten Seemannslieder Shanty Chor Graf Luckner Sofa Solisten SongContest Spargel SPD Spielmannszug Spittaplatz Sprung Stadtfeste Stadtmarketing Stadtmarketing Burgdorf Stadtmuseum SwingLeiner Big Band teilen Termine Terminkalender The Churchills Themenjahr Tjaden tappt Trommler Twitter unerhörte Orte Unternehmen Ursula von der Leyen Veranstaltungen Verantwortung Verbände Vereine Verkehrs- und Verschönerungsverein Volkschor Burgdorf Vorstand Waldbad Ramlingen Wikinger Wunstorf Zauberflöte Zirkus